Salon

Salon

Rezensionen

Vorläufig aus Zeitgründen geschlossen.

6. September 2012

Melanie Vogltanz, Luna Atra – Der schwarze Mond


GLAUBEN SIE AN MAGIE?

Als Lauras Schule am Tag ihres Abschlussballs in Flammen aufgeht, scheint auch ihr altes Leben zu Asche zu zerfallen. Von zwielichtigen Gestalten verfolgt, bleibt dem Mädchen keine andere Wahl, als alles hinter sich zurückzulassen und die Flucht zu ergreifen. Einzig Kiro, ein mysteriöser junger Mann, der eine geradezu magische Anziehungskraft auf sie ausübt, steht ihr zur Seite. Jene, die das Feuer gelegt haben, schrecken vor nichts zurück, Laura in ihre Finger zu bekommen. Menschen wie Tiere scheinen ihren dunklen Einflüsterungen zu gehorchen, und bald muss Laura erkennen, dass sie in dieser Welt niemandem mehr vertrauen kann – erst recht nicht jenen, die sie liebt.

Auf sich allein gestellt, lernt Laura, dass auch in ihr eine dunkle Kraft schlummert, die nur darauf wartet, entfesselt zu werden. Je mehr sie von der schrecklichen Wahrheit aufdeckt, desto schwieriger wird es für sie, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden. Hat sie sich wirklich der richtigen Seite angeschlossen?


Rezension folgt ....



Die Autorin
Melanie Vogltanz, geboren 1992 in Wien, studiert Deutsche Philologie, Anglistik und LehrerInnenbildung an der Universität Wien. 2007 veröffentlichte sie ihr Romandebüt mit dem ersten Band der Reihe »Im Kreis der Flammen«, die in »Luna Atra – Der schwarze Mond« eine Wiedergeburt erlebt. Auch an einigen Anthologien hat sich Melanie Vogltanz mit ihren phantastischen Kurzgeschichten beteiligt, unter anderem an Veröffentlichungen im Verlag Torsten Low, im Twilightline Verlag und im Sphera Verlag. Neben ihrer eigenen literarischen Tätigkeit korrigiert und lektoriert sie auch für Verlage und Kollegen.





Melanie Vogltanz, Luna Atra – Der schwarze Mond




Keine Kommentare: