Salon

Salon

Rezensionen

Gerne stelle ich Ihr Buch vor.

5. Oktober 2012

Bruder Lustig, Aufwachen! Antworten! Interviews mit Totgesagten



Eine fröhlich-gruselige Ode in Prosaform
singt Bruderlustig dem Städtchen seiner Kindheit. In der vorliegenden Auskoppelung lesen wir Interviews mit Menschen, die irgendwann aus irgendwelchen Gründen die kleine Stadt besuchten oder sogar dort daheim waren.

Also normal ist das ja nicht
denn üblicherweise plaudert man nur mit Personen, die am Leben sind. Über jene, die lange tot sind, erzählt man höchstens, was sie Hervorragendes geleistet haben oder auch nicht. Das kann stimmen oder nicht. Aber mit ihnen reden? Der Autor, im Brotberuf langgedienter Jounalist, setzt sich über diese Regelung hinweg und quatscht mit den Toten – in diesem Buch mit drei recht verschiedenen Persönlichkeiten, also ihrem Geist (!) – und das ist eine schöne Idee.

Die schreiberisch zum Leben erweckten
Herrschaften kontern manchmal ganz schön ruppig auf die Fragen „Krügers“, wie das Medium heißt, das die Toten befragt. Und dadurch werden diese bekannten bis berühmten Persönlichkeiten zu Menschen wie Du und ich. Um kein Haar besser oder schlechter. Zudem erfährt die Leserschaft, trotz der heftigen Schmunzler, die einem rausrutschen, allerhand Wissenswertes, fundierte Daten, Zahlen, Fakten, aus dem Leben der Befragten.
       
Götz von Berlichingen zum Beispiel
Ja, ich weiß, von ihm kennen die meisten nur den Ausspruch aus Goethes Drama: „Er aber, sag's ihm, er kann mich im Arsche lecken!“
Doch in diesem Büchlein erfahren wir viel, viel mehr über den Herrn!

Elsa Rieger




Der Autor

Klaus Krüger
Pseudonym: Bruderlustig

Geboren 26. September 1958, aufgewachsen in Miltenberg, nach dem Studium zahlreiche Jobs, darunter Taxifahrer, Lkw-Fahrer und Fabrikarbeiter. Seit 25 Jahren Redakteur & Journalist, heute Inhaber eines Redaktionsbüros in Offenburg.
Verheiratet, zwei Söhne (14 und 11).
Klaus Krüger schreibt literarisch seit über 40 Jahren; früher vor allem Märchen und Kurzgeschichten, seit rund acht Jahren Kindergeschichten.

Bibliographie: Veröffentlichungen von Märchen und Kurzgeschichten in zahlreichen Zeitschriften, Kalendern und Zeitungen – darunter seit 25 Jahren Märchen für die Messebeilage des Main=Echos (mit eigener Grafik). Etwa 4 Jahre lang, bis zur Einstellung der Seite, Veröffentlichungen von Kindergeschichten auf der Kinderseite des Offenburger Tageblatt (im zweiwöchigen Rhythmus).

Veröffentlichte Bücher: Merse. Merse. Ginster. Märchen – 2000 (BOD, Eigenverlag)
Der König und die fliegende Kuh. Märchen & Geschichten – 2001 (BOD, Eigenverlag)
Wilde Geschichten aus Großmutters Schrank – 2003, Bruderlustig Verlag
Die Ilwedritschejagd (zusammen mit Otmar Hansert), Kinderbuch – 2004, Bruderlustig Verlag
Die Zaubermärchen des Freiherrn Bock von Wülfingen, Asaro Verlag, 2007
Kinderbuch: Frizzie und der Zauberkeks, Roman für Kinder, verlegt bei epubli.de, erschienen im November 2008 Neuauflage im Dezember 2010.
Kinderbuch: Der faule Paul und die Zeitpiraten, erscheint derzeit bei Chichili Agency
Märchen: Küsschen für die kleine Stadt, Wunderwaldverlag, Juni 2009


Verlegt außerdem: Berthold Biss, Chef der Totenkopfbande (Otmar Hansert) – 2002
Lektorat für Berthold Biss, Gefahr für die Totenkopfband (Otmar Hansert) – 2005  (Eigenverlag Hansert).

Theaterstücke
Hat nach der Anfrage einer befreundeten Laienbühne 2011 sein Kinderbuch Der faule Paul und die Zeitpiraten zum Kinder-Theaterstück umgeschrieben. Erschienen im Reinehr Verlag.
Frizzie und der Zauberkeks ist sein zweites Theaterstück. Derzeit schreibt er an Märchen-Theaterstücken.

Die erwähnten und andere Interviews, dazu amüsante Schnurren aus einer märchenhaften kleinen Stadt gibt es in dem Buch:
Bruderlustig, Küsschen für die kleine Stadt:




Bruder Lustig, Aufwachen! Antworten! Interviews mit Totgesagten

eBook bei Amazon





Keine Kommentare: