Salon

Salon

Rezensionen

Vorläufig aus Zeitgründen geschlossen.

11. Oktober 2012

R.D.V. Heldt, Die Mystische Rolle



Betty streunt herum
Die sechzehnjährige Betty, ihr Dackel Maxi und ein Geist, den das Mädchen durch das Auffinden einer alten Schriftrolle aktiviert, bilden das Entree dieses Romans, der mir für alle Alterklassen ab vierzehn bestens geeignet erscheint.

Die Wünsche
Wie es so üblich ist bei Geistern, die man ruft, darf Betty sich etwas wünschen. Jedoch niemals Unbedachtes. Sollte sie 5 falsche Wünsche formulieren, wird der Geist für immer fort sein.
Sie probiert das gleich aus und wünscht sich größere Brüste, Caris, der Geist, erfüllt ihr diesen Wunsch, muss ihn jedoch gleich wieder rückgängig machen, da die mächtigen Kokosnüsse Betty nun doch nicht genehm sind.
Das nur zur Demonstrationen, denn es kommt zu etlichen Situationen, die einem Teenager nun mal widerfahren, wie das erste Verliebsein, sehr schön versteht die Autorin diese ungestüme Zeit des Erwachsenwerdens in Szene zu setzen. 

Schöner Spannungsbogen
Vieles ist zum Lachen, anderes aber auch gefährlich und bedrücken, aber dann steht Betty zum Glück Caris bei, der das Ruder wieder herumreißt, wie beispielsweise in einer ausweglosen Lage, in der das Mädchen von einem Jungen heftig bedrängt wird.

Erste Liebe, erster Schmerz
Mädchenfeindschaften und -freundschaft, wie im richtigen Leben, nur dass Betty den unglaublichen Vorteil hat, Herrin über einen hilfreichen Geist zu sein. Dieser hat schon vielen Herren gedient, aber so einen Trubel erlebt er zum ersten Mal. Ständig rettet er Betty aus prekären Angelegenheiten, beschützt sie nach Kräften, oft so, dass die selbst das gar nicht recht mitbekommt.

Teenager werden das Buch lieben
Ich möchte nicht weiter vorgreifen, empfehle das Buch jedoch wärmstens, ebenso wie mein 15jähriger Enkel, der zuerst bedauerte, dass die Hauptfigur kein Junge ist, sich aber dann damit aussöhnte, da auch reichlich gute und böse Jungs in dem Roman auftreten.

Elsa Rieger
 




Die Autorin
R.D.V. Heldt, 1954 in Niedersachsen geboren.
Meine Liebe zur Schriftstellerei entdeckte ich bereits in jungen Jahren, indem ich kleine Gedichte und Geschichten schrieb.
Nach meinem Abschluss als Bürokauffrau arbeitete ich viele Jahre als Personalsachbearbeiterin und Mitarbeiterbetreuerin in großen deutschen Unternehmen. Durch meine Tätigkeit lernte ich viele Menschen mit verschiedenen Charakteren kennen. Hier wurde mir bewusst, dass man mit jedem gut auskommen kann. Es liegt immer daran, wie man selbst auf die Menschen zugeht. Lerne erst alle kennen, bevor Du sie beurteilst.
Diese Erkenntnis spiegelt sich auch teilweise in meinen Büchern wieder und es wäre schön, wenn sie als Botschaft verstanden würde und aus dem häufigen „Gegeneinander“ wieder ein „Miteinander“ wird.
Ich habe mich auf kein bestimmtes Genre festgelegt.
Nicht etwa aus Unentschlossenheit oder Nichtwissen, sondern um durch meine Bücher eine umfangreiche Leserschaft anzusprechen. Warum soll man sich nur auf Erwachsenenbücher versteifen, wenn Ideen für Kinderbücher da sind und umgekehrt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Warum sollte man nur in der Kategorie Belletristik schreiben, wenn man auch am Kochen und Backen Interesse hat.
Diese Überlegungen führten dazu, dass ich heute in verschiedenen Genres zu finden bin, um dadurch den unterschiedlichen Lesergruppen eine Freude mit meinen Büchern machen zu können.
Als erstes entstand die Idee zu meinem Buch „ Kai – Der Auserwählte“. Eine Kinder-Fantasygeschichte, ganz ohne Gewalt und mit vielen fantasieanregenden Kapiteln für Kinder ab 8 Jahren.

R.D.V. Heldts Bücher gibt es in ALLEN großen Shops. Zum Teil auch als Printausgabe.

Hier der Link zum Blog, der neben schönen Videos auch alle meine Bücher zeigt.
Dieser ist allerdings kein aktiver Blog (Zeitmangel) , sondern nur ein Infoblog über mich. http://ritahansi.blogspot.de/


R.D.V. Heldt, Die Mystische Rolle


eBook bei Amazon

Keine Kommentare: