Salon

Salon

Rezensionen

Gerne stelle ich Ihr Buch vor.

21. November 2012

Alfred Franz Dworak, wer sind Sie?


Der EBOOK-SALON hat nachgefragt, was den Autor vom berührenden Buch „Der LeiterwagenXaverl“ bewegt:


Beruf/Berufung: Schriftsteller, Biograf, Lektor, Berater für Meridian Energie Techniken

Familienstand: verheiratet








Warum schreibe ich: aus Freude
Wie fühle ich mich dabei: wie meine Figuren

Freizeit/Hobby: Wandern, Radfahren
Was mache ich den lieben langen Tag: alles was ich in diesem Fragebogen angegeben habe! 

Lieblingsmusik: Rock, Klassik
Lieblingsfarbe: Regenbogen

Meine schönsten Gefühle: Liebe, Freude
Mein schlechtestes Gefühl: Eine Illusion leben

Lebensmotto: Jeden Moment in Wahrhaftigkeit leben
Was ich gerne sehe: intakte Natur, glückliche Menschen und Tiere

Wovon ich träume: Menschen, die in Frieden und im Einklang mit der Natur leben
Was mich freut: ein Lächeln
Was ich gern habe: viele Menschen, die lächeln
Wen ich liebe: meine Familie
Was ich liebe: freudige Ereignisse
Was mich aufregt: wenn ich was nicht verstehe
Was ich niemals tun würde: da gibt es vieles 
Was ich immer wieder tun würde: alles, was mich authentisch sein lässt
Womit ich mich beschäftige: mit allem, was mich interessiert und mir Freude bereitet

Ich glaube an: die Liebe
Diese Welt ist: so wie sie ist
Schönheit ist: Ansichtssache bzw. liegt im Auge des Betrachters
Mir ist wichtig, dass: ich mir treu bleibe
Das Wichtigste: ist für jeden Menschen anders

Was kommt: Für Jeden wird das kommen, das er zu empfangen bereit ist
Was bleibt: das Licht und die Liebe

Was ich am liebsten habe und dennoch herschenken würde: Wenn mein Sohn eines Tages erwachsen sein wird, dann werde ich ihn an das Leben weiterschenken.

Mein aktuelles Projekt: ein Roman, der ein aktuelles sozialkritisches Thema behandelt
Mein Wunschprojekt: „Der LeiterwagenXaverl“ als Kinofilm

Herzlichen Dank für das Interview!


Biografisches:

Alfred Franz Dworak wurde  Mitte 1960 in der Nähe von Grafing, Bayern geboren.
Zunächst im Bereich der Erwachsenenbildung (Qualitätsmanagement) eines mittelständischen Unternehmens tätig, machte er sich 1991 im Lebensberatungs-Sektor selbstständig.  1992 und 1994 erschienen dazu je ein Sachbuch und eine Tonkassette beim Verlag Peter Erd, München. Durch PR-Arbeit, TV-, Hörfunkauftritte und Printbeiträge wurde er im Umgang mit den Medien vertraut. Von 1994 an entwickelte er Spielfilm- und Serienideen für den TV-Bereich. 1998 heiratete er und wurde Vater eines Sohnes. Er legte eine berufliche Auszeit ein und kümmerte sich bis Ende 2001 hauptsächlich um die  Erziehung seines Sohnes. Zwischenzeitlich schrieb Alfred Franz Dworak Buchrezensionen und Artikel über kulturelle Events für die Süddeutsche Zeitung. Seit 2003 widmet er sich wieder voll dem Schreiben von Biografien, Romanen, Sachbüchern, E-Books und Kurzgeschichten und der Entwicklung von Drehbüchern und Dialogbüchern (z. B. Dahoam is Dahoam, Marienhof). Alfred Franz Dworak ist außerdem Referent für einige Volkshochschulen im südbayerischen Raum und als Berater für Seelen Meridian Energie Techniken tätig.





Alfred Franz Dworak, Der LeiterwagenXaverl





Keine Kommentare: