Salon

Salon

Rezensionen

Gerne stelle ich Ihr Buch vor.

10. November 2012

Lutz Kreutzer, Gott würfelt doch



Das Leben des Walter Landes ist von Liebe und Wohlstand geprägt. Ein Ereignis stellt alles auf den Kopf: Walters Freundin Anna verschwindet spurlos, und plötzlich taucht ein Doppelgänger auf. 
Mit ihm begibt sich Walter auf eine erschreckende Irrfahrt in die Vergangenheit. 

Dann wird Walter angeklagt, sich selbst heimtückisch ermordet zu haben. Kann er all dem widerstehen?






 
Rezension

Gott würfelt nicht
sagte Einstein.

Wissenschaft versus Ideologie, und die Fragen bleiben bestehen: Zufall, Mutation oder Selektion? Ein paar Wahnsinnige – immer noch lebendig in der deutsch/österreichischen Geschichte der Oberwahnsinnige und seine berauschten Anhänger – suchen immer wieder mal den Stein der Weisen, der in dem Fall heißt: Wir machen den idealen Menschen.
In Lutz Kreutzers Buch ist das die Quintessenz der unglaublich spannenden Heldenreise des Protagonisten Walter, der von einem Entsetzen ins nächste stolpern muss. Band 1 endet mit einem perfekten Cliffhanger, es ist unabdingbar, auch Band 2 zu lesen, raffiniert! Überhaupt ist die Geschichte perfekt konzipiert und umgesetzt, der Leserin fallen vor Aufregung manchmal die Augen raus. Ich musste mich zwingen, zu unterbrechen, das heißt was bei mir, die ich sehr viel lese.

Grausam wird dem Helden mitgespielt
und das von Anfang an. Gut so! Lass deinen Helden leiden, gib ihm Saures, bringe ihn in die größte Not. Der arme Walter stürzt in der Tat von einem Schrecken in den noch schlimmeren nächsten Horror, bis sich schließlich der Kreis schließt und alle Karten auf den Tisch gelegt werden, wirklich gut gemacht!

Großartige Recherchearbeit
hat Lutz Kreutzer da geleistet, Kompliment. Denn das Buch bedient nicht nur die höllische Reise des Protagonisten, es ist ein Abriss deutscher Geschichte, in der alles Hand und Fuß hat. Ich hätte wahrscheinlich 10 Jahre gebraucht, um das alles in die Form zu bringen, dass historische Wahrheiten völlig entspannt und homogen in den Roman einfließen, wie der Autor es zustande gebracht hat. Es wird nicht doziert, es wird gelebt. Ein intelligentes Buch eines gebildeten Autors. Mehr kann man nicht verlangen, wunderbar gemacht.

Zu Beginn war ich missmutig
ohje, dachte ich auf den ersten 20 Seiten, nicht schon wieder die x-Mal beschriebenen Themen DDR, Doppelgänger, Stasi, Holocaust, das gab es wirklich zur Genüge. 
Doch dann packte mich die Sichtweise des Autors in seinem Roman und ließ mich bis zum bitteren (oder guten?) Ende, dass ich natürlich keinesfalls verrate, einfach nicht mehr los.
Technisch einwandfreier Buchblock, kaum Fehler, alles bestens.
LESEN!!!

Elsa Rieger







Der Autor:
Lutz Kreutzer:
Mein Vater hat mir als Kind jeden Abend eine Geschichte erzählt. Schon mit sechs Jahren stand ich mit ihm auf der Bühne. Irgendwann lernte ich, dass Geschichten nicht wahr sein müssen, nein, gut müssen sie sein. Ich beschloss Abenteurer zu werden, dann hat man mehr zu erzählen, dachte ich. Ich wurde Kletterer und Flieger und arbeitete lange als Alpin-Geologe. 1990 ging ich nach Österreich und wurde erster Deutscher im Bundesdient am Forschungsministerium in Wien. Um mich einzustellen, mussten die extra Formulare drucken. Seither mache ich hauptberuflich PR für Technik und Wissenschaft. Als Hochschullehrer lehrte ich Marktentwicklung. Als Manager korrespondiere ich mit der ganzen Welt. Das kann bisweilen sehr komisch sein. Irgendwann dachte ich: Sachbücher und Fachpublikationen kann ja jeder, und sah auf den Berg bedruckten Papiers, der vor mir lag (jede Menge wissenschaftlicher Kram). Mit zwei Gipsbeinen schrieb ich dann meinen ersten Roman „Schröders Verdacht“, der die internationale Müll-Mafia und ihre Machenschaften seziert. Ende 2008 hat mein zweites Manuskript einen Verlag gefunden. „Gott würfelt doch“ ist im Juni 2009 erschienen. Im Sommer 2012 habe ich beide Romane als e–Books herausgebracht. „Gott würfelt doch“ war drei Tage lang bei amazon auf Platz 1 der Bestsellerliste der Top–Neuheiten Belletristik.






Lutz Kreutzer, Gott würfelt doch Band 1und Band 2


eBook und Taschenbuch bei Amazon

Kommentare:

James Henry Burson hat gesagt…

Da fällt mir nicht mehr viel ein.
Alles, ist gesagt.
Alle Achtung!
Gruß, James.

schreibtalk hat gesagt…

Lieber James, dankeschön!

Herzlich,
Elsa

Dagmar hat gesagt…

Ja, alles ist gesagt. Und Interesse geweckt!

LG
Dagmar

schreibtalk hat gesagt…

Danke, liebe Dagmar! Kann ich wirklich empfehlen, ist gerade für dich bestimmt interessant.

Liebe Grüße,
ELsa