Salon

Salon

Rezensionen

Gerne stelle ich Ihr Buch vor.

13. Juni 2013

Margarete H., Es isst wie es isst



Geboren hat mich meine Mutter. Auf die Erde bringe ich mich selbst. 

Begib Dich in diesem Buch auf eine innere Abenteuerreise, bei der Du miterlebst, wie Margarete H. einen einzigartigen Schatz entdeckt: Die pure, authentische Kraft von SICH SELBER, ohne (Schönheits-)Dogmen, aufgesetzten Idealen, erworbenen Mustern, übernommenen Wunschbildern, aufgepressten Abgöttern, unechten Vollkommenheiten, falschen Vorbildern ...






Rezension:

Berührend ist es, zu lesen,
wie verzweifelt eine Frau nach dem Stein der Weisen sucht, um sich den Vorbildern der schlanken Damen in den Medien annähern zu können. Sie erzählt darüber in schonungsloser Offenheit.

Schon als Teenager voller Scham
und mutlos, weil die Freundinnen dünn sind, man selbst üppiger, traut sich das Mädel nicht zu flirten oder gar einen Jungen an sich ranzulassen.

Hunderte von Diäten
werden in Folge ausprobiert, jedes Mal Scheitern auf der ganzen Linie, der Jo-Jo-Effekt schlägt sich zu Buche und die mittlerweile junge Frau macht sich körperlich fast, seelisch zeitweise ganz kaputt.

Schließlich fragt sie sich,
nachdem sie doch einen Gefährten bekommen hat, der sie aufrichtig liebt, mit dem sie 2 wunderbare Töchter bekommt, was das alles soll. Da beginnt langsam ein Umdenken.

Diese Reise zu erleben,
hat mich, da ich in der Entstehung ganz nah am Buch war, schwer beeindruckt.
Heute ist aus dem Mädchen eine großartige, selbstbewusste Frau geworden, die das Thema dick oder nicht dick nicht mehr als Nabel des Seins betrachtet. Es gibt wahrlich Wichtigeres auf dieser Welt zu tun! Das hat sie verstanden und so lebt sie nun! Respekt! 

Elsa Rieger



Margarete H., Es isst wie es isst

Taschenbuch bei Amazon

Kommentare:

James Henry Burson hat gesagt…

Ja, da sagt sie was, die Autorin.
Ich habe nie wirklich die Diskussion um dick oder dünn verstanden.
Man erwartet, dass eine Person "rund" ist - im Sinne von in sich schlüssig, in ihrer Art und der Persönlichkeit.
Nur körperlich, darf sie es nicht sein - das hat sich mir nie ganz erschlossen.
Wir reden ja nicht von feist und fett im Sinne, des-sich-gehen-lassen...
Ich kenne etliche "runde" Frauen und kann nur sagen - mir, gefallen sie.

Elsa Rieger hat gesagt…

So sehe ich das auch, lieber James! Danke für den feinen Komm.!

LG
ELsa