Salon

Salon

Rezensionen

Vorläufig aus Zeitgründen geschlossen.

23. Februar 2014

Greta Vox, Leo – erotisches Tagebuch






Ein Montagabend im September:
Die 58-jährige Greta Louisa lernt den drei Jahre jüngeren Leo beim Tanzen kennen.
„Ich würde dich gerne küssen“, sagt er – und eine Affäre mit heißem, tabulosem Sex in immer gewagteren Szenarien beginnt. Doch irgendwann ist mehr als reiner Sex im Spiel …

In schonungsloser Offenheit hält Greta die Episoden ihrer Lust in ihrem geheimen Tagebuch fest.




Rezension

Eine Lanze (im anderen Sinn des Wortes)
bricht Greta Vox hier für Sexualität zwischen älteren Semestern. Die leidenschaftlich Kopulierenden sind Endfünfziger. Beide woanders verheiratet, können sie nicht voneinander lassen und treffen sich heimlich.

Da es sich um ein Buch aus dem Genre Pornografie
handelt, werden die Begegnungen äußerst „saftig“ beschrieben. Nicht nur die fleischliche Lustbefriedigung wird genauest transportiert, auch derber Verbalsex kommt nicht zu kurz. Man kann hier nachlesen, dass auch ein Pärchen jenseits der fünfzig durchaus in der Lage ist, sich diesen Spielchen hinzugeben, sie mit Wildheit zu zelebrieren.

Das ist immer noch ein Tabuthema.
In den letzten 20 Jahren wurde es zwar allmählich aufgeweicht und unterwandert, heute wird es halbwegs akzeptiert, dass auch ältere Frauen Sex haben – Männer durften das ja immer schon – aber wirklich einverstanden ist die Gesellschaft nicht damit. Das Bild vom Muttchen, der lieben Oma ist nach wie vor um einiges präsenter als das der heißblütigen Liebhaberin.

Wer dieses Genre mag, ist gut bedient mit den erotischen Tagebuch von Greta Vox. Das Buch ist sehr gut geschrieben, trotz aller Wildheit stilsicher, technisch sauber und einwandfrei. Das Cover ist richtig schön gemacht.


Elsa Rieger



Die Autorin

Greta Luisa Vox wurde Anfang der 1950er Jahre im Ruhrgebiet geboren, als der Himmel dort noch grau, die Luft rußig war. Schon früh entdeckte sie die Lust am Lesen. Bücher ermöglichten ihr, in fremde Welten einzutauchen.
Einen Teil ihres geisteswissenschaftlichen Studiums verbrachte Greta in Großbritannien und den USA, wo sie über das Creative Writing zum Schreiben kam.
Heute lebt Greta mit ihrer Familie in einer nordrhein-westfälischen Großstadt und arbeitet als Freiberuflerin. Die Liebe zu den Büchern und die Leidenschaft für das Lesen und Schreiben ist geblieben. Nach mehreren Veröffentlichungen im Sachbuchbereich traut sie sich als reifere Frau ausgerechnet mit ihrem erotischen Tagebuch „Leo“ an die Öffentlichkeit.

Mehr von Greta unter http://gretavoxblog.wordpress.com


Greta Vox, Leo – erotisches Tagebuch

eBook bei Amazon

Keine Kommentare: