Salon

Salon

Rezensionen

Vorläufig aus Zeitgründen geschlossen.

5. Februar 2014

Katharina Gerlach, Waffenruhe





CSI mit Magie aber (fast) ohne Ekelfaktor

Obwohl die neunzehnjährige Moira Bellamie nachweislich keine Magie hat, ist es ihr gelungen, einen Praktikumsplatz bei der Gendarmerie Magique, der magischen Polizei, zu erhalten. Um den hart erkämpften Job zu behalten, steckt sie all ihre Energie in die Aufklärung eines Einbruchs im Nationalmuseum, wo wertvolle, antike Waffen gestohlen wurden. Es war nicht vorgesehen, dass sie sich dabei in ihren Partner Druidus verliebt. 
Als immer mehr Menschen mit einer der gestohlenen Waffen ermordet werden, muss Moira unkontrollierbare Magie zähmen, oder die Menschen, die sie liebt werden sterben, allen voran ihr Partner.

Für Fantasy und Krimi Fans ab 14 Jahren


Statt einer Leseprobe habe ich Katharina zum Interview gebeten:

Name: Katharina Gerlach
Sternzeichen: Löwe (gebrüllt, nicht ge… ähm schnarcht)
Beruf/Berufung: Autorin und Mutter
Familienstand: verheiratet, 3 Kinder
Wann schreibst du am liebsten: morgens
Warum schreibst du: weil ich nicht anders kann. Die Charaktere in meinem Kopf würden mich sonst wahnsinnig machen. Immer schreien sie: "Schreib meine Geschichte!"
Wie fühlst du dich dabei: sehr, sehr gut
Freizeit/Hobby: Freizeit? Welche Freizeit?
Was machst du den lieben langen Tag: schreiben, Kinder, Haushalt, Hund spazieren führen, Haushalt, Kinder – abends tot ins Bett.
Lieblingsbuch: "Good Omens, oder die wahren und zutreffenden Prophezeiungen der Hexe Agnes Spinner" von Neil Gaiman und Terry Pratchet
Lieblingsmusik: Klassik, Rock 'N Roll und Blues
Lieblingsfilm: Tschechische Märchen, insbesondere "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"
Lieblingsdichter: Morgenstern
Lieblingssport: Schwimmen und Rudern (für letzteres hatte ich lange schon keine Zeit mehr)
Lieblingsfarbe: grün
Lieblingswunsch: eine Fernbedienung mit der man die Zeit langsamer machen kann, damit ich länger schreiben kann
Deine schönsten Gefühle: Wenn ich meine Familie ansehe wird mir ganz warm ums Herz
Dein schlechtestes Gefühl: Wenn sich meine Kinder streiten (Pubertät) würde ich sie am liebsten gegen die Wand klatschen
Der erste Gedanke, wenn du morgens aufwachst: Gruml, gruml, schon?
Lebensmotto: Es ist nichts so schlecht wie irgend gut für (das ist von meiner Ur-omi und bedeutet, alles hat zwei Seiten; man muss nur die gute Seite finden)
Was du gerne siehst: Wald (seufz. Immerhin bin ich studierte Försterin)
Wovon du träumst: dafür reicht der Platz hier nicht aus. Ich habe lebhafte und meistens ziemlich skurrile Träume.
Was dich freut: Wenn meinen LeserInnen die Bücher gefallen, die ich schreibe und sie mir das z.B. mit einer Rezension sagen.
Wen liebst du: meinen Mann und den Rest meiner Familie, meinen Hund, meine Romanfiguren, meine Freunde und mehr. Ich habe ein ziemlich großes Herz
Was liebst du: Bohneneintopf, Herbst, Ferien, Rezensionen, LeserInnen, die sich bei mir melden
Was regt dich auf: Politik und Intoleranz (da beiß ich mir jetzt mal auf die Zunge, sonst wird das hier zu lang :D )
Wofür stehst du (ein) / wofür "brennst" du: Gleichberechtigung für alle (Männer und Frauen, sexuelle Orientierungen (außer Pädophilie), Hautfarben. Wir sind nicht alle gleich, aber wir sollten alle die gleichen Rechte haben) und mehr Toleranz anderen gegenüber. Die Welt ist ein bunter Salat und es wäre schade, diese Vielfalt zu verlieren.
Was du niemals tun würdest: kann ich nicht sagen. Klar könnte ich behaupten, ich würde nie einen Menschen töten, aber weiß ich ob das stimmt? Ich war noch nie in Extremsituationen, und wer weiß, wozu ich in einer solchen in der Lage wäre.
Was du immer wieder tun würdest: meinen Mann küssen, Kinder groß ziehen und Bücher schreiben
Dein tollstes Kindheitserlebnis: ich könnte einen ganzen Roman über meine tolle Kindheit schreiben. Da gibt es nur Highlights, denn ich und meine drei Brüder wuchsen auf wie "Die Kinder von Bullabü" (von Astrid Lindgren).
Du glaubst an: allumfassende Liebe (kann man auch Gott nennen, aber ich glaub da nicht ganz so dran, wie die Kirche das will, also noch ein Punkt, den ich lieber nicht zu sehr diskutiere)
Diese Welt ist: gleichzeitig sehr groß und sehr klein
Schönheit ist: wenn einem die Liebe aus den Augen strahlt.
Dir ist wichtig, dass: Menschen höflich miteinander umgehen. Es gibt da so einen tollten Spruch: "Höflichkeit ist wie ein Luftkissen. Es mag zwar nichts drin sein, aber es mildert die Stöße des Lebens."
Das Wichtigste: kein Krieg
Was kommt: mein neues Buch: "Waffenruhe", erster Band der "Gendarmerie Magique" Serie (Urban Fantasy – CSI mit Magie aber (fast) ohne den Ekelfaktor)
Was bleibt: hoffentlich meine Geschichten. Ich fände es toll, wenn sie auch von zukünftigen Generationen gelesen werden würden.
Was du am liebsten hast und dennoch her schenken würdest: meine Bibliothek (ca. 2000 gedruckte und 500 elektronische Titel), aber nur in gute Hände.
Mit welcher Persönlichkeit möchtest du einen Tag verbringen können: Edith Nesbit (die Frau hat die unehelichen Kinder ihres Mannes aufgenommen wie die eigenen, hat wunderschöne Bücher geschrieben, um ihre Familie zu ernähren, und war Mitbegründerin der Labor Partei in England).
Lieblingsautoren: Astrid Lindgren, Neil Gaiman, Alan Dean Foster, Edith Nesbit, Agatha Christie, Alexander Wolkow und viele mehr
Welche Genres bedienst du in deinen Büchern: Fantasy und historische Geschichten (beides meistens für Jugendliche)
Dein aktuelles Projekt: Band zwei der "Gendarmerie Magique" Serie
Dein Wunschprojekt: keins. Ich schreibe, was immer kommt.


Die Autorin

Seit ich denken kann, habe ich Geschichten erzählt und später auch aufgeschrieben. Doch erst vor zwei Jahren, mit dem Beginn der eBook-Welle, wurde ich zur Indie-Autorin. Zwar waren meine Manuskripte von Lektoren traditioneller Verlage gelobt worden, aber keiner traute sich, etwas zu veröffentlichen, das nicht in eine sauber beschriftete Box passte.
Nun, genau wie meine Bücher, passe ich nicht in eine einzige Kiste. Ich bin die Tochter eines Försters und studierte Forstwissenschaftlerin. Ich bin die Schwester dreier Brüder und Mutter dreier Töchter. Tief im Herzen bin ich immer noch das wilde Kind aus dem Wald, gleichzeitig ordentlich, fast pedantisch, andererseits total chaotisch – Ich muss so sein. Meine Muse (der kreative Teil von mir) zerrt mich in eine Richtung, mein Innerer Lektor (der logische, ordentliche Teil), in eine andere.
Es gibt drei Dinge auf der Welt, die ich mehr als alles liebe: meine Familie, Geschichten (meine und die von anderen) und die Natur. Das beste, was mir passieren kann, ist, wenn ein mir unbekannter Leser eine Rezension für eines meiner Bücher hinterlässt, um mir zu sagen, wie sehr es ihm/ihr gefallen hat.



Katharina Gerlach, Waffenruhe


eBook auf Amazon: Deutsch, Englisch

und Smashwords:Deutsch, Englisch

Taschenbuch auf Deutsch oder Englisch bei Createspace (Achtung, es fällt Porto an), Amazon (portofrei) folgt schnellstens und ist dann über die eBook-Seiten zu finden

Blog Tour Giveaway

Kommentare:

Katharina Gerlach hat gesagt…

Danke für die Unterstützung.

Elsa Rieger hat gesagt…

Sehr gern! Viel Erfolg!