Salon

Salon

Rezensionen

Vorläufig aus Zeitgründen geschlossen.

18. August 2014

Lutz Kreutzer, Bayerisch Kongo




Der Geophysiker Friedrich Sperber landet auf unkonventionellem Weg beim bayerischen Landeskriminalamt. Sein erster Fall: der Tod eines Afrikaners, der mitten in München mit einer Machete umgebracht wurde. 
Als zwei weitere bizarre Morde im Chiemgau die Ruhe im Voralpenland stören, verdichtet sich die Spur in den Kongo. Sperber stößt bei seinen Ermittlungen auf das begehrte Hightech-Erz Coltan, auf einen mysteriösen belgischen Söldner - und auf Deutsche und Österreicher mit rabenschwarzer Vergangenheit...




Rezension

Mai-Mai bedeutet auf Lingala „Wasser-Wasser“.
Diese Gruppe von Kämpfern im Kongo stinkt bestialisch, weil sich die Männer, trotz des Namens nicht waschen, ab dem Moment, wenn sie mit Zauberwasser geweiht sind. Der Geophysiker Friedrich Sperber, der im Kongo knapp dem Tod durch eine Machete eines Kindersoldaten gekillt wurde, wird vom LKA München angeworben, um, als Kongo-Kenner bei der Aufklärung eines Ritualmordes zu helfen, den zwei Mai-Mai verübt haben. Mehr sag ich jetzt nicht.

Ich kenne München sehr gut,
Lutz Kreutzer hat das Ambiente der Stadt, die Leute, sehr gut getroffen. Sperber ist zu Beginn als Zuag’raster oft irritiert, findet sich dann aber doch rein. Der Roman ist, wie ich auch hier, wie in den anderen Büchern des Autors, festelle, vorzüglich recherchiert. Es geht um Coltan, einen Rohstoff, der für die Elektronik (Handy usw) überaus wichtig ist, um Ausbeutung, Betrug, Gewalt, Macht, einfach scheußlich, was Menschen so treiben in unserer Welt.

Ich schätze den Erzählstil Kreutzers sehr, spannungsgeladen, humorvoll, eindringlich vermittelt er auch in diesem Krimi eine Botschaft gegen Gier und Grausamkeit, ohne sie vordergründig zu betonen. Gut!
Wieder ein Werk des Autors, das ich absolut empfehlen kann!

Elsa Rieger



Der Autor
Lutz Kreutzer schreibt Thriller, Krimis und Spannungsromane. Seine E-Books waren bei amazon hoch gelistet (Platz 1 im Kindle-Shop).
Die Plots haben realen Hintergrund, die Themen gehen in die Tiefe und beruhen auf Tatsachen. Diese bringt er in Einklang mit dem Leben eines Protagonisten, der durch seine Geschichte getrieben wird. Wichtig ist ihm die verständliche und spannende Sprache.
 
Sein abenteuerlicher Berufsweg führte ihn durch viele Länder Europas. Am liebsten ist er dort, wo es gutes Essen und noch besseren Wein gibt. Daher hat er unter anderem gemeinsam mit Johann Lafer ein Kochbuch geschrieben.


Lutz Kreutzer, Bayerisch Kongo

eBook und Taschenbuch bei Amazon




Keine Kommentare: