Salon

Salon

Rezensionen

Vorläufig aus Zeitgründen geschlossen.

10. Oktober 2014

Felix Dieckmann (Hrsg.) - Hertha Kräftner - Du gleichst dem satten Duft der roten Rosen ...



Hertha Kräftner gilt vielen als eine der bedeutendsten Autorinnen Österreichs, ein Ruf, den sie sich in einem nur kurzen Leben von 23 Jahren erwarb.Ihr Rosengedicht ist von einer ganz eigenen Schönheit.


Felix Dieckmanns breit gefächerter Zugang zur Kunst erlaubt es ihm, diese Liebesbezeugung Kräftners von verschiedenen Seiten zu betrachten und all diese Facetten in sein Buch einfließen zu lassen. Die Holzschnitte Dieckmanns untermalen und ergänzen Hertha Kräftners Gedicht, sodass eine neue Komposition entsteht, die der Leser in der Kombination aus Wort und Bild erfährt. Die Holzschnitt-Technik eröffnet eine zunächst nicht vermutete Vielfalt, die der Künstler harmonisch mit dem Text zu verbinden weiß.

Ein Band, der Lyrik und Bildkunst zusammenführt und in seiner Durchführung selbst zu einem Kunstwerk wurde. (Anneliese Geyer)
Daniela Strigl, Jurorin beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb, hat eigens für dieses Buch eine Interpretation verfasst.

 



Buchdaten:
Autor: Felix Dieckmann (Hrsg.)
Fotografien: Peter Peter
Gebundene Ausgabe: 232 Seiten
Verlag: Bucher Verlag, Hohenems; Auflage: 1. (25. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-9901-8267-3 






Über den Autor:

Felix Dieckmann, geb. 1946 in Lüdenscheid/BRD. Studium: Geschichte, Germanistik. Theatertätigkeit. Etwa 30 Inszenierungen im Bereich des Musiktheaters. Professor am Bruckner-Konservatorium Linz. Diverse Ausstellungen meistenteils von Holzschnitten in Österreich, Deutschland, Frankreich, der VR China und in den USA. Verschiedene Buchveröffentlichungen. Mitgliedschaft bei XYLON, der internationalen Vereinigung der Holzschneider, BVOÖ, Kunstverein Coburg.



Keine Kommentare: