Salon

Salon

Rezensionen

Gerne stelle ich Ihr Buch vor.

5. Januar 2016

Boris Maggioni, Juliana Cass - Der Killer in mir



JULIANA CASS – DER KILLER IN MIR ist ein packender Psychothriller, der unter die Haut geht und dem Leser bis zur letzten Seite kaum einmal Gelegenheit zum Durchatmen gibt; gnadenlos spannend und voller überraschender Wendungen.
Juliana Cass ist Scharfschützin beim FBI Los Angeles. Vor fünf Monaten war sie bei einem Einsatz gezwungen, ein junges Mädchen zu erschießen. Nur so ließ sich die Zündung einer Bombe verhindern, die sonst hundert oder mehr Kinder in den Tod gerissen hätte. Trotzdem kann sie sich selbst nicht vergeben.
Ein psychopathischer Mörder sieht das ganz anders. Er erhebt Juliana Cass zu seiner persönlichen Heldin und versucht, sie mit grausam-bizarren Inszenierungen zu beeindrucken. Als das nicht fruchtet, entführt er Julianas Kinder und zwingt sie damit, erneut eine furchtbare Entscheidung zu treffen.


Rezension

Also zuerst habe ich mich geärgert, denn
die ersten 3o Seiten des neuen Thrillers von Boris Maggioni, einem meiner Lieblingsautoren, der Plots und Figuren entwickelt, die so erfrischend neu und originell sind, erzählen von Geiselnahme, Bombenattentat, einer schwer traumatisierten Polizistin, die im Grunde am Ende ist, einem äußerst grausamen, psychopathischen Serienkiller. Mainstream! Der Boris Maggioni schreibt auf einmal Mainstream? Für alle? Irgendwie war ich frustriert, aber

dann wurde ja doch noch alles anders.
Die Story schlug mir die Reißzähne in den Nacken und schüttelte mich. Atemlos folgte ich dem Geschehen, es ließ mich nicht mehr los. Ich träumte nachts davon.
Boris Maggioni hat mich also wieder nicht enttäuscht, wie auch bei den Vorgängern dieses Buches kam ich voll auf meine Rechnung. Daher kann ich das Buch den Freunden von 1A Psychothrillern sehr empfehlen.
Es ist brutal, es ist erschreckend, es ist abartig – und es ist großartig!
Und jetzt hole ich mir den 2. Band.

Elsa Rieger

Der Autor

Mein Name ist Boris Maggioni (stimmt), ich komme aus Hannover (in der Tat) und bin 31 Jahre alt (schamlos gelogen).
Autor bin ich geworden, weil ich Bücher liebe (stimmt), gerne schreibe (stimmt) und zu dieser Welt etwas beisteuern will (jetzt hör aber auf).
Selbstdarstellungen wie diese liegen mir nicht besonders (das kannst'e aber laut sagen), daher möchte ich mich hier auch kurz fassen (Danke!):
Was ich schreibe, das schreibe ich für meine Leser. Daher ist mir Feedback sehr, sehr wichtig. Wenn du also Anregungen hast oder Kritik, wenn Fragen offen bleiben oder etwas unverständlich wirkt, wenn du mit einem Buch sehr zufrieden oder davon total enttäuscht bist, bitte zögere nicht, mir das mitzuteilen. Du kannst mir auf Facebook oder Twitter schreiben, ebenso über das Kontaktformular meiner Homepage. Vielleicht dauert es mal etwas, aber du bekommst garantiert Antwort. Ich freue mich auf deine Meinung!

Boris Maggioni, Juliana Cass - Der Killer in mir


Keine Kommentare: